Month: Mai 2020

Swiss crypto-currency exchange Lykke launches competition to fund technology against COVID-19

As announced on May 19, the Swiss Lykke Cryptcoin Exchange will offer four prizes totalling CHF 200,000 (USD 205,800) as part of the Open Initiative.

The initiative seeks new proposals from development teams for blockcha-inspired solutions to problems related to the current economic turmoil, divided into four categories.

Instituto Tecnológico de Aragón organizes a webinar on the application of blockchain in capital markets and financing

The jury and the technology categories
The jury for the competition will consist of Lykke’s CEO, Richard Olsen, former CFTC president Christopher Giancarlo and Ashkan Nikeghbali, professor at the University of Zurich.

The four categories are blockchain-backed platforms for digital vouchers, supply chains, a real-time economic news system, and the more general category, research initiatives.

Training in blockchain technology arouses interest in Spain
Olsen told Cointelegraph that he sees major technical innovation as the next stage of economic recovery: „What is missing is deep innovation that addresses the inefficiencies of the economic system. He added:

„A key issue is that governments have been in a reactive mode, more like a panic. And it is now, when the first onslaught has occurred and people are back at work, that it is very important to be strategic.

Commenting on the role of the COVID-19 pandemic in inspiring new technological solutions, Giancarlo told Cointelegraph:

„One of the things that makes a crisis is to stimulate imagination and innovation. In times of peace, people do not face the stress of a normal way of doing things. And suddenly you have a crisis like this that puts a huge strain on traditional processes.“

Japanese e-book publisher invests in DLT as demand increases
Conditions of the competition and possible future rounds
Introductions are welcome from everyone. Giancarlo told Cointelegraph, „The transformative nature of exponential digital technology crosses borders.

The current reception of submissions ends on July 3rd, at which time the jury will select the winners. However, Olsen hopes to continue the competition in the future to promote Fintech development.

In March, Giancarlo spoke with Cointelegraph about the Digital Dollar Project, a group of experts he co-founded to promote a digital central bank currency in the United States.

DER VERGLEICH VON BITCOIN MIT ANDEREN MÄRKTEN ZEIGT, WIE FRÜH INVESTOREN WIRKLICH SIND

  • Bitcoin hat in den letzten zehn Jahren ein beispielloses Wachstum erlebt, aber als Markt ist er immer noch unglaublich klein.
  • Ein visueller Vergleich der Marktgröße von BTC im Vergleich zu anderen Vermögenswerten und Märkten verdeutlicht, wie viel Raum für Wachstum tatsächlich vorhanden ist.
  • Dies geschieht, da Analysten ein wachsendes Zusammentreffen von Faktoren voraussehen, die dazu beitragen könnten, die Kryptowährung in den kommenden Monaten und Jahren deutlich in die Höhe zu treiben.

Das exponentielle Wachstum von Bitcoin in der Zeit seit seiner Gründung hat die Welt in seinen Bann gezogen, Hunderte von Milliarden Dollar von Investoren angezogen und gleichzeitig eine weit verbreitete Verwendung sowohl als Währung als auch als Wertaufbewahrungsmittel gefunden.

Dieses Wachstum, wie groß es auch sein mag, hat die Marktgröße von Bitcoin nicht auf das Niveau von traditionellen Anlagen und Währungen gebracht.

Eine Veranschaulichung der Marktgröße von BTC im Vergleich zu traditionelleren Vermögenswerten verdeutlicht, wie klein sie wirklich ist und wie viel Spielraum sie in den kommenden Jahren hat.

Dieser potentielle Aufstieg erfolgt, sobald sich ein Zusammenfluss von technischer und fundamentaler Stärke abzeichnet, was vielen Anlegern signalisiert, dass in den kommenden Monaten und Jahren weitere Aufwärtsbewegungen zu erwarten sind.

In Bitcoin, Gold oder Dollar investieren?

DER VERGLEICH VON BITCOIN MIT ANDEREN MÄRKTEN ZEIGT, DASS DIE INVESTOREN NOCH FRÜH DRAN SIND

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin in Höhe von 163 Mrd. USD ist keineswegs gering und spiegelt das massive Wachstum wider, das das Vermögen in den letzten zehn Jahren erfahren hat.

Trotzdem verdeutlicht ein Vergleich der BTC mit anderen großen Märkten, wie winzig sie im globalen Maßstab wirklich ist – auch ein Hinweis darauf, dass die derzeitigen Investoren noch zu früh kommen.

Rafael Schultze-Kraft – der Gründer der Analyseplattform Glassnode – sprach in einem kürzlich erschienenen Tweet über die begrenzte Marktgröße von Bitcoin und verwies dabei auf Daten aus seiner Plattform bezüglich der Größe von BTC im Vergleich zu Gold, der Bilanz der Fed und des weltweiten Währungsangebots.

„Und wenn Sie sich fragen, wie früh wir bei Bitcoin sind – werfen Sie einen Blick auf die relative Marktgröße“, bemerkte er.

Das obige Schaubild zeigt, dass die BTC noch Raum für Wachstum hat, da sie immer mehr Verbreitung findet und neue Investoren anzieht.

WIE GROß KÖNNTE DIE BTC IN DEN KOMMENDEN JAHREN WERDEN?

Investoren, die einen Einblick darüber suchen, wie hoch Bitcoin mittelfristig steigen könnte, haben sich weitgehend dem beliebten Stock-to-Flow-Modell der Kryptowährung zugewandt.

Dieses Wirtschaftsmodell prognostiziert, dass die Knappheit von BTC in Verbindung mit der steigenden Nachfrage dazu führen wird, dass die BTC bis Ende dieses Jahres in Richtung 100.000 Dollar steigen wird.

Das potenzielle Aufwärtspotenzial von BTC könnte von traditionellen Anlegern genährt werden, die auf der Suche nach einem „Hard Asset“ sind, das es ihnen ermöglicht, den Turbulenzen zu entgehen, die die traditionellen Märkte in den kommenden Monaten voraussichtlich erleben werden.

Der Bitcoin-Befürworter Dan Hedl stellte diese Möglichkeit in Frage:

„Wenn das Vertrauen in die bestehenden Institutionen verloren geht, werden wir keinen normalen, vom Einzelhandel angetriebenen FOMO-Zyklus erleben, sondern eine Flucht in die Sicherheit des Geldes der Welt“.